Herzlich Willkommen


Hereinspaziert in die unter neuer Leitung stehende Flaßhofstraße, DEM Hotspot Oberhausens und seiner Umgebung!
Ein ganzer Straßenzug voller Top-Erotikadressen und um die 150 (!) Girls ab 18 Jahren warten hier auf Sie – mit der Empfehlung von Bordellkönig und Rotlichtlegende Bert Wollersheim. Die Rote Meile wurde unlängst überall modernisiert und erstrahlt in neuem Glanz.
Der Eintritt ist selbstverständlich frei – vorbeikommen, auswählen und genießen!  

GIRLS

Hier geht es zu den heißen Girls...

AMBIENTE

Klick dich durch unsere Häuser...

News

Links

Jobs

Kontakt

Lisa
Lisa
Endlich ist sie wieder da:

Haus 38, das Laufhaus.
Lisa Zimmer 19! Lisa freut sich auf deinen Besuch!
BERT WOLLERSHEIM HÜBSCHT DIE ROTEMEILE AUF
BERT WOLLERSHEIM HÜBSCHT DIE ROTEMEILE AUF
Oberhausen – Das Gerüst steht, Bauarbeiter tünchen die erste Puff-Fassade auf der Flaßhofstraße in Oberhausen. „In Rot wie sich das gehört“, sagt Rotlicht-König Bert Wollersheim (64), Neu-Manager des ältesten Bordell-Viertels im Ruhrgebiet.

Im ersten Schritt werden sechs von insgesamt 16 Häusern neu gestrichen. Nicht alle in Rot. Wollersheim: „Da suche ich noch andere Farben aus.“

Vladan Petrovic (38), der mit seiner Frau Alice (37) auf der Rotlicht-Meile 13 Häuser betreibt, erklärt, warum er Wollersheim engagiert hat: „Wir müssen mit der Zeit gehen! Der Trend geht immer mehr zum Amüsier-Viertel, deshalb wollen wir hier qualitativ aufrüsten, das Angebot verbessern.“

Wenn die Fassaden renoviert sind, will Wollersheim die Außen-Beleuchtung verschönern („Es muss strahlen“), danach dann die Bordell-Zimmer in Angriff nehmen: „Ich denke da an Themenzimmer, jedes anders eingerichtet, kreativ und abwechslungsreich.“ (gea)

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bert-wollersheim/rotlicht-koenig-huebscht-sein-revier-auf-41243682.bild.html 
Rote Meile Lounge
Rote Meile Lounge
Willkommen in unserer Rote Meile Lounge....

Hier finden Sie einige Impressionen unserer 2 neu eingerichteten Lounge Räume.
Genießen und entspannen sie sich in einer tollen Atmosphäre, wo der Spielreiz sowie die Lust von unseren Damen bestimmt geweckt wird.


Ihr Rote Meile Team
 
Schöner soll die Rote Meile werden. Wollersheim wird helfen!
Schöner soll die Rote Meile werden. Wollersheim wird helfen!
Oberhausen.  Rotlicht-König Bert Wollersheim soll die Oberhausener Flaßhofstraße verschönern. Der 64-Jährige will auch eine Psychologin für die Frauen einstellen.

Oberhausens Rote Meile soll schöner werden. Deshalb holte sich der Pächter der meisten der 15 Häuser an der Flaßhofstraße den Düsseldorfer Rotlicht-König Bert Wollersheim ins Boot. Nachdem der das Luxus-Bordell „Oceans“ in der Landeshauptstadt auf Vordermann gebracht hat, soll sich der 64-Jährige jetzt in Oberhausen ans Werk machen.

„Wirtschaftlich ist die Flaßhofstraße gesund, aber es wurde lange nichts gemacht“, sagt Wollersheim. Jetzt sollen zunächst die Hausfassaden neu gestrichen werden. Nächste Woche geht es schon los mit dem ersten Gebäude. Der Düsseldorfer möchte den Straßenzug nostalgisch haben. Grün und Dekorationen sind außerdem geplant. „Es soll dann auch alles gepflegt werden“, sagt Wollersheim.

Wollersheim soll Oberhausener Rotlichtviertel verschönern | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/nostalgie-power-fuer-die-rote-meile-id10695877.html#plx443262528
Tamme Hanken auf der Rotenmeile
Tamme Hanken auf der Rotenmeile
Bert Wollersheim liegt viel daran, dass sich die Damen wohl fühlen auf der Rotenmeile Oberhausen. Wenn es deren Hundchen schlecht geht, geht es auch den Damen nicht wirklich gut. Darum hat Bert kurzerhand den Knochenbrecher aus Ostfriesland, Tamme Hanken, auf die Rotemeile Oberhausen eingeladen, damit der sich die Wehwehchen der Vierbeiner ansehen und behandeln kann. Im Vorfeld hat sich das bereits herumgesprochen, so sind nicht nur viele unserer Damen mit ihren Hundchen gestern Abend gekommen, sondern auch viele tierliebe oberhausener Menschen, die die Gelegenheit nutzen wollten, dass der bekannte Ostfriese sich um ihre Tiere kümmert. Der Andrang war groß und es wurden nicht nur Hunde, sondern auch gleich mehrere Pferde auf die Rotemeile gebracht. Sogar ein Fernsehteam der Kabel 1 Gruppe war vor Ort, um über diese Aktion für Tiere zu berichten.

Alle News lesen
Die nachfolgenden Seiten beinhalten eindeutige erotische Inhalte und sind für Minderjährige nicht geeignet.
Diese Seite ist umgehend zu verlassen.

 

Impressum
Impressum